Kaninchen mit Jamaika-Rum und Piment

Zutaten

1 küchenfertiges Kaninchen, in Portionsstücke zerlegt
Salz und schwarzer Pfeffer
2 Knoblauchzehen, feingehackt
5 EL weißer Jamaika-Rum
2 EL Butter
1 EL natives Olivenöl
½ Chilischote, entkernt und feingehackt
1 große Zwiebel, feingehackt
1 Selleriestange, feingehackt
2 EL Möhren, gewürfelt
1 EL Schnittlauch, in Röllchen
8-10 frisch gemahlene Pimentkörner
4 Zweige Thymian, feingehackt
1 EL Petersilie, feingehackt
6 EL Weißwein

Kaninchen mit Jamaika-Rum und Piment

Zubereitung

Kaninchenfleisch gründlich abwaschen und mit einem Messer einschneiden. Salz, Pfeffer und Knoblauch in die Einschnitte reiben.

Das Fleisch mit Rum übergießen. Zum Marinieren zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen; zwischendurch mehrmals wenden, damit die Marinade gleichmäßig in das Fleisch eindringen kann.

Am nächsten Tag in einem schweren Eisentopf langsam Butter und Öl erhitzen. Die Kaninchenstücke trockentupfen und die Marinade beiseite stellen. Chili zur Butter geben und das Kaninchenfleisch goldbraun darin anbraten.

Zwiebel, Sellerie, Möhren und Schnittlauch zugeben und weich werden lassen.

Piment, Thymian und Petersilie zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Deckel auflegen und etwa 25 Minuten garen.
Marinade und Weißwein in einem Topf aufkochen und zum Kaninchenfleisch geben. Das Ganze weitere 20 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mit Reis und Gemüse servieren.

Für 4 bis 6 Personen.

Wild